Brillen Redlich Sparkasse SÜW
M. Eichenlaub Bautransporte
Landesliga
Viktoria Herxheim - SVW Mainz 6:2 (4:2)

Ein Spiel, das die Zuschauer  so schnell nicht vergessen werden, denn die Viktoria bot eine spielerisch und kämpferisch hervorragende Leistung, gegen einen starken Gegner, der nie aufsteckte.

Die Partie begann mit einem Paukenschlag, denn bereits in der 1. Minute wurde Julian Hahn im Strafraum gelegt und Marcel Milenkovic verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zum 1:0. Nur drei Minuten später klingelte es schon wieder im Mainzer Kasten – Torschütze zum 2:0 war Dennis Bodenseh. Als Philipp Keller in der 10. Minute sogar auf 3:0 erhöhen konnte, schien sich für Mainz ein Debakel anzubahnen. Doch die Gäste steckten nicht auf und kamen durch Matthias Wincek (15., FE) und Ricardo Schuhmann (34.) auf 3:2 heran. Die Mainzer Aufholjagd beendete jedoch Dennis Bodenseh schon eine Minute nach dem 3:2 mit seinem 2. Tor zum 4:2.

Nach der Halbzeitpause versuchten die Gäste doch noch das Blatt zu wenden. Die Viktoria-Abwehr hatte auch einige brenzlige Situationen zu überstehen, gewann aber mit zunehmender Spielzeit mehr Sicherheit und ließ dann auch nichts mehr zu. In der 55. Minute bog die Viktoria endgültig auf die Siegesstraße ein: Mit seinem 2. Tor baute Marcel Milenkovic den Viktoria-Vorsprung auf 5:2 aus. Die Viktoria kontrollierte nun das Geschehen und erspielte sich einige sogenannte hundertprozentige Chancen, von denen Dennis Bodenseh eine in der 87. Minute zum 6:2 Endstand nutzen konnte. 

Beim Schlusspfiff war der Jubel groß, denn die Viktoria hatte durch eine spielerisch und kämpferisch überzeugende Leistung dokumentiert, dass sie noch „am Leben“ ist. Mit jetzt 15 Punkten hat unser Team den Anschluss ans Mittelfeld gefunden.

Die Pizzeria La Bettola präsentierte den Spieler des Tages: Boro Garic. Den Preis überreichte Bernd Heesakker

09 Nov 2014 von HW
Content Management Powered by CuteNews