Brillen Redlich Sparkasse SÜW
M. Eichenlaub Bautransporte
SV Viktoria Herxheim - VfB Bodenheim 0:1 (0:1)
Erneute Heimniederlage in der Landesliga
0:1 Cooper (43.)

Bei brütender Hitze verlor die Viktoria äußerst unglücklich gegen den hochgehandelten Tabellenzweiten.
Wer aber acht bis zehn richtig gute Chancen nicht nützen kann und nur einmal nicht wirklich aufpasst, verliert auch so eine Partie.
Nach einem vorsichtigen Beginn kam die Viktoria besser ins Spiel und hatte durch Christian Liginger in der 15. Minute die erste Chance. Drei Minuten später fehlten Zentimeter zur Herxheimer Führung. Ein 25 Meter-Hammer von Liginger klatschte aber an den Pfosten. Nach der Trinkpause kam Bodenheim etwas besser ins Spiel, kam bei drei Möglichkeiten aber nicht zu einem gefährlichen Abschluss (32./33./35.).

Christoph Bauer in Aktion



Ein Fernschuss von Nicolai Müller nach Balleroberung von Daniel Kechler und eine gefährliche Freistoßflanke von Christian Liginger (41./42.) ließen vermuten, dass die Viktoria das Heft wieder in die Hand nehmen konnte.
Dann die kalte Dusche - aus dem Nichts fand ein abefälschter Pass den Weg in die Spitze und Cooper schob das Leder am herausstürzenden Andreas Klein vorbei ins Netz. Das schmeichelhafte 0:1 (43.).
Nach dem Wechsel hatte die Viktoria ihre beste Phase. Zwischen der 45. und der 65.Minute hatte Herxheim nicht weniger als acht gute bis sehr gute Chancen,konnte aber nicht eine davon zum Torerfolg nutzen.Liginger (46./51./ 53.), Manuel Blank (49.), Patrick Stieber (55.), und Dennis Bodenseh (60./65.) scheiterten allesamt. In der 67. Minute stellte der Schiedsrichter nach Gespräch mit seinem Linienrichter nach einem Mittelfeldduell einen Bodenheimer Spieler vom Platz. Er war auf den am Boden liegenden  Bodenseh getreten, der Schiedsrichter interpretierte Absicht und zog Rot.
Alle dachten nun, dass der Druck der Viktoria nun noch größer werden würde, aber die Anspiele wurden ungenauer, der Gast verteidgte nun auch geschickter. Und dennoch hätte der Ausgleich fallen können ja müssen. In der 70. Minute schoß Bodenseh aus aussichtsreicher Position, der Keeper reagierte klasse - der abgewehrte Ball sprang zum eingewechselten Felix Daibel, dessen Kopfball aus fünf Metern fischte der Torhüter gerade noch aus dem Winkel. Nach Vorarbeit von Aziz Kamara scheiterte Bodenseh nur eine Minute später.
In den Schlussminuten war der Akku leer. Bodenheim hatte nach einem Konterangriff einen Lattenschuss und erzielte darauffolgend ein Abseitstor. Die Viktoria versuchte noch einmal alles, kam aber zu selten noch einmal kontrolliert vor das Bodenheimer Tor. Milenkovic (84.), Stieber (87.)und der eingewechselte Dennis Nölting (90.+3) vergaben auch die letzten Chancen.

Die Mannschaft hat sich für eine gute kämpferische Leistung leider nicht belohnt und so bleiben weiter null Punkte aus drei Heimspielen stehen.
Der nächste Gegner der Viktoria ist der Verbandsligaabsteiger VfL Neustadt. Am Sonntag, den 6. September gastiert die Viktoria in Neustadt. Vielleicht reicht es da ja zum dritten Auswärtssieg.

Für die Viktoria spielten:
Klein - Kechler, Bauer (80. Nölting), Blank, Bayer - Kamara, Milenkovic, N. Müller (62. Daibel), Stieber, Liginger - Bodenseh


30 Aug 2015 von aha
SV Herxheimweyher - Viktoria Herxheim II 1:7
Hoch verdienter Sieg der Viktoria
Tore: Sebastian Moch (2), Moritz Keppel (2), Johannes Beiner (2), Philipp Nunnenmann

Spielbericht folgt

29 Aug 2015 von HW
Trainingsstart Bambini (Jahrgänge 2009 und jünger)
Ab dem 07.09. wird wieder trainiert. Und zwar jeden Montag von 16:30 – 18:30 Uhr am Alois-Adam-Plätzl.
Alle Interessierten sind gerne eingeladen, am 07.09. ans Alois-Adam-Pläzl zum Probetraining zu kommen.

Trainer: Christian Müller, Tel. 0172-22929270

29 Aug 2015 von HW
C1 im Test gegen SG Siemens Karlsruhe 1:2

Spielbericht von Rolf Wetzka

28 Aug 2015 von HW
Kreispokal 3. Runde: SVH II - SV Kapellen-Drusweiler 1:3 (0:3)
Spielbericht von Maximilian Meyer

28 Aug 2015 von HW
Mannschaftsbus für die Jugend
Am Freitag, den 21.8. war es so weit. Mit einem Gläschen Sekt, Häppchen und Gummibärchen für die anwesende Jugendmannschaft wurde offiziell der Schlüssel für den neuen Bus der Jugendabteilung überreicht.
Karlheinz Reeg, Inhaber der Firma Schilder-Reeg, Werbeservice, Werbetechnik und Autoschilder, und der Werbeleiter der Viktoria Uwe Müller hatten in monatelanger Kleinarbeit dieses „Geschenk“ für die Viktoria-Jugendabteilung möglich gemacht.
„Ich finde für so viel Engagement und so viel tolle Jugendmannschaften muss etwas getan werden. Deshalb habe ich gerne das Busprojekt initiiert und die Sponsoren gesucht“, so Karl-Heinz Reeg, „dazu muss man auch noch sagen, dass es Mitte des Jahres gar nicht so einfach ist, Sponsoren zu gewinnen, da der Werbeetats meist schon verplant ist; aber dennoch ist es gelungen siebzehn Werbepartner zu finden, die den Bus finanzieren.“
In voller Pracht steht der Citroen Jumper Kombi mit der Nummer V-4000 am Clubhaus.
Die Vorstandschaft der Viktoria ließ es sich nicht nehmen, den anwesenden Sponsoren und Initiator Reeg die Hand zu schütteln und sich für die großzügige Spende zu bedanken.
Der zweite Vorsitzende Thomas Kempinger: „ Das ist eine Riesenangelegenheit für uns. Großartig wie mit diesem tollen Projekt die Jugendarbeit unterstützt wird, dazu werden Eltern und Trainer entlastet. Ein großes Dankeschön an Karlheinz Reeg und Uwe Müller, aber natürlich auch an die vielen Sponsoren.

Folgende Sponsoren haben das Busprojekt mit ihrer Werbung unterstützt:
•    Gartenbaumschule/ Gartengestaltung Konrad, Hayna
•    Simsek Bau GmbH. Tief- und Strassenbau, Schornsteinreinigung, Herxheim
•    Spedition Eichenlaub, Herxheim
•    s.Oliver, Landau
•    Arnulf Weiller GmbH, Obst- und Gemüsegroßhandel, Herxheim
•    Schilder Reeg, Werbeservice, Werbetechnik, Autoschilder, Landau
•    A. Schubbert, Transporte, Hatzenbühl
•    Gillet Baustoffe, Landau
•    Baumann, Containerdienst, Landau
•    Generalagentur Uwe Müller, wwk-Versicherungen, Herxheim
•    M. Wüst KG, Transporte, Herxheim
•    KS Autoglas-Zentrum,Landau
•    Tiator, Transporte, Baustoffe, Erdbau, Herxheim
•    Georg Krauss, Sanitär, Heizung, Solar, Herxheim
•    Wetten Mayr, Landau, Speyer, Wörth
•    Fein-Werk, Präzision- und Messtechnik GmbH, Landau
•    Bauunternehmung Metz, Herxheim

Spieler der Verbandsligamannschaft der C-Junioren unter Trainer Jürgen Fichtenkamm unterbrachen ihr Training, standen für Fotos mit Bus zur Verfügung und bedankten sich bei den Anwesenden.




Karlheinz Reeg bei der Schlüsselübergabe an den Viktoria-Vize Thomas Kempinger



Vorstandschaft, Initiatoren, Sponsoren und Jugendspieler strahlen um die Wette

24 Aug 2015 von HW
SV Geinsheim – SV Viktoria Herxheim 0:1 (0:0)
Hochverdienter Auswärtssieg in der Landesliga
0:1 Bodenseh (50.)
(Spielbericht von Alex Hahn)
Ein ganz starker Auftritt der Viktoria beim gut in die Saison gestarteten SV Geinsheim.
Die Viktoria wollte den Sieg wesentlich mehr als der Gastgeber und fuhr verdient die drei Punkte ein. Einziges Manko die Chancenauswertung. Man hätte schon in der ersten Halbzeit den Sack zu machen können.
Es gab einige Umstellungen bei der Viktoria, so spielte Manuel Blank von Beginn an, Marcel Milenkovic rückte ins Mittelfeld vor, Daniel Kechler agierte rechts hinten und zur Überraschung lief der A-Jugendspieler Felix Daibel von Beginn an im rechten Mittelfeld auf. So viel sei schon gesagt, er machte seine Sache richtig gut.
Die Viktoria war von Beginn an präsent; so hatten Christian Liginger und Patrick Stieber schon nach drei Minuten die Möglichkeit zur Führung. Liginger, der vor Spielwitz sprühte und der starke Auftritt von Marcel Milenkovic ließen das Herxheimer Mittelfeld überlegen agieren; dazu kam noch ein bärenstarkes Engagement von Aziz Kamara, der gefühlte 95 % seiner Zweikämpfe gewann. Geinsheim kam in der ersten Halbzeit nur zweimal aussichtsreich vor das Herxheimer Tor, jeweils nach einem Eckball – richtig gefährlich wurde es aber nicht.

Dagegen hatte die Viktoria Chancen im Minutentakt. Ein Freistoß von Liginger (13.), wenig später erneut Liginger mit einem Schuss (17.), danach parierte der Geinsheimer Keeper einen Schuss von Dennis Bodenseh (20.).Bis zur 40. Minute verflachte die Partie dann etwas, ohne dass die Viktoria das Heft aus der Hand gegeben hätte.
In den letzten fünf Minuten vor der Pause hatte die Viktoria drei weitere Chancen. Erst Milenkovic mit einem Schuss, danach erneut Liginger (43.) und kurz vor dem Pausenpfiff ein Kopfball von Blank (45.), aber torlos wurden die Seiten gewechselt.

Man hätte vom kampfstarken Gastgeber einen Sturmlauf erwartete, aber es kam nicht mal zu einem lauen Lüftchen. Die Viktoria war sofort wieder am Drücker und erzielte in der fünfzigsten Minute die Führung. Liginger hatte einen Freistoß nach innen geschlagen, Phillip Keller wurde im Luftkampf weggestoßen und als viele Herxheimer Zuschauer nach einem Elfmeter schrien, schoss Bodenseh überlegt ein.
Nur drei Minuten später ging Patrick Stieber, der für viel Wirbel sorgte, steil, legte klug zurück zu Milenkovic, dessen Schuss konnte der Keeper parieren, Bodensehs Nachschuss ging drüber.
In der 57. Minute lief Stieber auf und davon umkurvte den Keeper – der Winkel wurde zu spitz, er drehte wieder ab, startete einen neuen Versuch, schob am Keeper vorbei, aber Geinsheim konnte auf der Linie retten.



Patrick Stieber im Zwiegespräch mit dem gut leitenden Schiri Hammer

Nach 65 Minuten dann wieder ein Torschuss von Geinsheim. Torhüter Andreas Klein hatte aber keine Mühe den zentralen Ball zu fangen.
Nur zwei Minuten später hätte sich Kamara für seine gute Leistung belohnen können. Nach toller Flanke von Stieber klatschte sein Kopfball aber gegen den Pfosten. Ganz wehrlos wollte sich Geinsheim nun doch nicht in die Niederlage fügen, ein Schuss von Theobald in der 75. Minute und ein gefährlicher Ball des gleichen Spielers in der Schlussminute hätten beinahe noch den unverdienten Ausgleich bedeutet. Bodenseh hätte in der 85. Minute den Sack zu machen können, wurde aber kurz vorm Torschuss noch abgedrängt.
Wollte man einen besten Spieler benennen, wäre das schwer, denn die gesamte Mannschaft zeigte ein tadelloses Spiel. Die zuletzt etwas anfällige Abwehr lieferte ein Klassespiel, war kompromisslos, baute sicher auf und gewann fast jeden Zweikampf.
Für die Viktoria gewannen:
Klein – Kechler, Keller (83. Bauer), Blank, Bayer – Liginger, Kamara, Daibel (54. N. Müller), Stieber (87. F.Müller), Milenkovic – Bodenseh

Nächster Gegner ist der derzeitige Tabellenzweite VfB Bodenheim, am Sonntag, den 30.8. um 15.00 Uhr in Herxheim.

23 Aug 2015 von HW
Testspiel der A-Junioren
SV Viktoria Herxheim - Phönix Schifferstadt 5:7 (2:3)

Doch, doch, es war ein Fussballspiel. Kein Eishockey und auch kein Druckfehler. Zwei sturmstarke Mannschaften trafen auf nicht ganz so sichere Defensiven.

Weiter zum Bericht
22 Aug 2015 von aha
Spiele der Viktoria-Teams am Wochende
Sonntag, 23. August 2015
13:00 Uhr: Viktoria III - SV Erlenbach II 0:0
15:30 Uhr: SV Geinsheim - Viktoria I 0:1 (0:0)
Tor: Dennis Bodenseh


Das Spiel Viktoria II - Azzurri Landau wurde wegen Personalmangel bei Azzurri abgesetzt und mit 2:0 für die Viktoria gewertet

Mittwoch, 26. Auguste 2015
Kreispokal - 3. Runde
19:30 Uhr: Viktoria II -SV Kapellen-Drusweiler

22 Aug 2015 von HW
Viktoria Herxheim II - Azzurri Landau abgesetzt
Das Spiel der Viktoria II gegen Azzurri Landau, das am Sonntag, dem 23. August 2015 um 15 Uhr ausgetragen werden sollte, wurde abgesetzt.

19 Aug 2015 von HW
FC BW Minderslachen II - Viktoria Herxheim III 0:4 (0:0)
Spielbericht von André Füsterer

18 Aug 2015 von HW
Mannschaftsbilder





18 Aug 2015 von ...

<< Vorige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 Nächste >>

Content Management Powered by CuteNews